Website-Icon

Taufsprüche

  1. So spricht der Herr: Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir und will dich segnen.
    (1.Mose 26, 24)
  2. Der Herr, dein Gott, ist ein barmherziger Gott; er wird dich nicht verlassen noch verderben.
    (5. Mose 4, 31)
  3. Denn er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen.
    (Psalm 91, 11)
  4. Ich will einen ewigen Bund mit ihnen schließen, dass ich nicht ablassen will, ihnen Gutes zu tun, und will ihnen Furcht vor mir ins Herz geben, dass sie nicht von mir weichen.
    (Jeremia 32, 40)
  5. Ich bin der Herr, dein Gott, der deine rechte Hand fasst und zu dir spricht: Fürchte dich nicht, ich helfe dir.
    (Jesaja 41, 13)
  6. So spricht der Herr: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein.
    (Jesaja 43, 1)
  7. So soll euer Licht leuchten vor den Menschen, damit sie eure guten Werke sehen und den Vater im Himmel preisen.
    (Matthäus 5, 16)
  8. Wer mich bekennt vor den Menschen, den will ich auch bekennen vor meinem himmlischen Vater. Wer mich aber verleugnet vor den Menschen, den will ich auch verleugnen vor meinem himmlischen Vater.
    (Matthäus 10, 32f.)
  9. Freut euch, dass eure Namen im Himmel geschrieben sind.
    (Lukas 10, 20)
  10. Ich schäme mich des Evangeliums nicht; denn es ist die Kraft Gottes, die alle rettet, die daran glauben.
    (Römer 1, 16)
  11. Der Gott der Hoffnung erfülle euch mit aller Freude und Frieden im Glauben.
    (Römer 15, 13)
  12. Gott ist treu, durch den ihr berufen seid zur Gemeinschaft seines Sohnes Jesus Christus, unsres Herrn.
    (1. Korinther 1, 9)
  13. Ihr seid reingewaschen, ihr seid geheiligt, ihr seid gerecht geworden durch den Namen des Herrn Jesus Christus und durch den Geist unseres Gottes.
    (1. Korinther 6, 11)
  14. Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur, das Alte ist vergangen, siehe Neues ist geworden.
    (2. Korinther 5, 17)
  15. Ihr seid alle durch den Glauben Gottes Kinder in Christus Jesus.
    (Galater 3, 26)
  16. Gott, der in euch angefangen hat das gute Werk, der wird´s auch vollenden bis an den Tag Jesu Christi.
    (Philipper 1, 6)
  17. Der Herr ist treu, der wird euch stärken und bewahren vor dem Bösen.
    (2. Thessalonischer 3, 3)
  18. Seht, welch große Liebe uns der Vater daran erwiesen hat, dass wir Gottes Kinder heißen.
    (1. Johannes 3, 1)
  19. Wir aber gehören nicht zu denen, die zurückweichen und verloren gehen, sondern zu denen, die glauben und das Leben gewinnen.
    (Hebräer 10, 39)
  20. Dein Wort ist meines Herzens Freude und Trost, denn ich bin ja nach deinem Namen genannt.
    (Jeremia 15, 16)
  21. Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wird´s wohlmachen.
    (Psalm 37, 5)
  22. Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.
    (Psalm 23, 1)
  23. Sei getrost und unverzagt, lass dir nicht grauen und entsetze dich nicht! Denn Gott ist mit dir in allem, was du tun wirst.
    (Josua 1, 9)
  24. Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen.
    (Römer 8, 28)
  25. Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.
    (1. Korinther 13, 13)
  26. Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.
    (Johannes 3, 16)
  27. Gott ist die Liebe. Und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.
    ( 1. Johannes 4, 16)
  28. Selig sind die Barmherzigen, denn sie werden Barmherzigkeit erlangen.
    (Matthäus 5, 7)
  29. Selig sind, die reinen Herzens sind, denn sie werden Gott schauen.
    (Matthäus 5, 8)
  30. Selig sind die Friedfertigen, denn sie werden Gottes Kinder heißen.
    (Matthäus 5, 9)
  31. Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, haltet an am Gebet.
    (Römer 12, 12)
  32. Der Herr ist mein Licht und mein Heil; vor wem sollte ich mich fürchten? Der Herr ist meines Lebens Kraft; vor wem sollte mir grauen?
    (Psalm 27, 1)
  33. Herr, deine Güte reicht, so weit der Himmel ist, und deine Wahrheit, so weit die Wolken gehen.
    (Psalm 36, 6)
Die mobile Version verlassen